Seelentium - ... Family and Moor


Home | Impressum | DSGVO | Seite
 
 


Seelentium Wohlfühlregion
Oberes Innviertel/Flachgau
A - 5131 Franking 26
Tel.: +43 (0) 664/39 46 369
urlaub(at)seelentium.at
www.seelentium.at

Franz Xaver Gruber Friedensweg

Franz Xaver Gruberweg " Ein Lied geht um die Welt"

Der gebürtige Hochburger, Franz Xaver Gruber komponierte einst das Weihnachtslied „Stille Nacht“. Heute wird dieses Lied rund um den Globus gesungen. Und jeder der es hört ist immer wieder aufs Neue von seiner schlichten feinen ergreifenden Schönheit bewegt. Ein Lied dem ein ganz besonderer Zauber und Glanz inne wohnt.

Menschen sind Zeit ihres Lebens unterwegs. Gerade in der heutigen Zeit machen sich viele Menschen ganz bewusst „auf den Weg“. Menschen nutzen die Erlebnisse und Begegnungen des Weges, um ihrem Leben eine neue Richtung zu geben, Weichen neu zustellen, um Kraft zu schöpfen, sich selber besser kennen zu lernen und um die Verbundenheit mit den Menschen und „allem was ist“ ausfindig machen. Das war einer der Grundgedanken, der zu dem "Franz Xaver Gruber-Weg" in Hochburg inspirierte. Ein Weg der Natur und Kunst auf einmalige Weise verbindet. Auf einem Rundweg von ca. einer Stunde Gehzeit begegnet man 7 Skulpturen, eingebunden in die herrliche Landschaft von Hochburg. Geschaffen vom renommierten Bildhauer Hubert J. Flörl.

Führungen

Führungen: Bei einer Führung durch das Franz Xaver Gruber Gedächtnishaus erfahren Sie viel Wissenswertes über den einfachen und kargen Alltag der Menschen zu Zeiten von Gruber und Mohr. Wie kochte, aß und schlief man? Wie wurde Leinen hergestellt? Besondere Exponate sind z.B. der Original-Webstuhl der Familie Gruber und das Hammerklavier, auf dem Franzl das Klavierspielen übte. Besuchen Sie erst das „Gruabahäusl“und genießen Sie anschließend eine gemütliche Wanderung. Vom Gruber Gedächtsnishaus führt der rund 2 km lange Friedensweg rund um den Ort Hochburg. Kombinierte Führung Gruberhaus und Friedensweg Dauer: ca. 2 Stunden, Länge:  ca. 2 km Wanderung. Preise: Komiführung: p.P. € 4,-  Kinderführung: p.P. € 3,-   Gedächtninshaus: p.P. € 2,-   Anfrage für eine Führung

Öffnungszeiten Gedächtnishaus:
vom Sonntag nach Ostern bis 26. Oktober täglich von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr während der oberösterreichischen Schulferien täglich von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr + 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr Auf Anfrage nimmt Kustos Hans Schwarzmayr auch gerne außerhalb der Öffnungszeiten Besucher in Empfang.  Schwarzmayr: Tel.: 07727-2652 oder Seelentium: Tel.: 0664 3946369



Karte zur Tour:
   GPX download, interaktives Höhenprofil und Tourenbeschreibung 

Jede dieser Skulpturen (Höhe ca. drei Meter) symbolisiert einen Kontinent, der von einem Engelsflügel aus Bronzeguss gehalten wird. Jeder der Kontinente (aus Edelstahl) trägt eine Strophe des Liedes Stille Nacht“. Auf den Rückseiten befinden sich Informationen über Franz Xaver Gruber und die Verbreitung des Liedes. Hinweisschilder am Weg beschreiben wichtige Plätze des jungen Franz Xaver Gruber, wie z.B. Standort des Geburtshauses, Taufbrunnen, Lehrstätte wo er den ersten Orgelunterricht bekam. Vorbei am liebevoll restaurierten Bundwerkstadel führt der Weg zur gotischen Pfarrkirche mit der Franz Xaver Gruber Gedächtnisorgel. Nach all den Eindrücken dieser Themenwegskomposition aus Moderne und Tradition kommt man zur letzten eindrucksvollen Skulptur: Gruber und Mohr tragen Maria und dem Kind „Stille Nacht“ vor.  

  • Afrika, www.bernhard-hartl.at


Wer den knapp zwei Kilometer langen, wunderschön angelegten Friedensweg in Hochburg-Ach erwandert, wird aufgefordert, einen von Hand bemalten Friedensstein auf den Weg mitzunehmen und diesen am Ende wieder abzugeben. In den letzten fünf Jahren haben Josef Schwaninger und Alfred Bachmair über 6.000 Friedenssteine gemalt. Die sind nämlich so schön, dass die meisten Besucher die Steine nicht zurücklegen, sondern als Andenken mit nach Hause mitnehmen.

Foto: Bernhard Hartl  www.bernhard-hartl.at
Fotos: (c) Bernhard Hartl / www.fxgruber.at

 

 

 

Broschüre Marien-Wanderweg